Anstehen bei Imme Vogel – Tag 3

Verfasst am 06.03.2013 von

Andrang bei der Innenarchitektin und erotischer Bauschutt…

Wir haben nichts dem Zufall überlassen: in nur 17 Tagen eine Wirtschaft neu entstehen zu lassen ist ja, sagen wir mal ambitioniert. Aber unser Ass im Ärmel heißt Imme Vogel, die heute morgen nur so umschwärmt war. Nicht nur, weil Sie eine der wenigen Frauen auf unserer Baustelle ist, sondern weil sie diejenge ist, die scheinbar für alles eine Lösung haben muss.

Und da aus Ihren wunderbaren Entwürfen eine noch schönere Wirtschaft werden soll, verbringt sie ein paar aufregende Tage hier in krenzers rhön, nur dass es kein Urlaub ist….

Unsere vieldiskutierten Fotos auf den Toiletten sind mittlerweile Vergangenheit. Und enden im Bauschutt. Des einen Freud, des anderen Leid…

Marcus und Andrea haben sich heute tapfer ja heldenhaft dabei geschlagen, an einer mit Stahlarmierungen gespickten Wand ein neues Regal anzubringen! Es war wie Lottospielen: kriegen wir ein Loch oder kriegen wir keines an dieser Stelle? Wo wir doch gerade erst gestern alles so schön gestrichen haben! Ihr habts geschafft und seid daher meine Helden des Tages – Danke!

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.