Wo kommen wir denn da hin?

Verfasst am 23.08.2014 von

Gestern früh war er da. So früh wie nie. Unser Rhönerlebnis-Kalender für das Jahr 2015. Ein schaafes Dankeschön an meine Frau Sylvi. Mein Beitrag hierzu ist eher gering. Aber ich darf das Editorial schreiben. Immerhin…

„Wo kommen wir denn da hin?“

Kennen Sie diesen Satz? Bestimmt. Ich habe ihn vor 25 Jahren oft täglich hören müssen. Es war anno 1988. Wir unternehmen gerade die ersten Schritte vom altehrwürdigen Gasthof „Zur Krone“ hin zu „krenzers rhön“. Vom Neuseeland-Lamm zum Rhönschaf. Von Campari-Orange zum ApfelSherry. Von 08/15 zu etwas Einmaligem. Ein langer Weg. Wir sind ihn gegangen. Gemeinsam mit unserem Team und unseren Gästen. Auf diesem Weg ist voller Begeisterung, Herzblut und Leidenschaft eine einzigartige Welt rund um Äpfel und Schafen entstanden. Ein bodenständiges nutzenstiftendes Rhöner Gesamt-Kunstwerk. „Wo kommen wir denn da hin?“, werde ich auch heute oft noch gefragt. Ja, wie wäre es, wenn jemand einfach mal hinginge um nachzugucken wo wir hinkämen, wenn denn einer auch mal hingegangen wäre. Wir sind hingegangen. Und kommen nicht zurück. Niemals! Wetten, dass Sie auch nicht zurück wollen?

Begeisterte Grüße aus krenzers rhön Ihr Jürgen H. krenzer

Hinterlassen Sie ein Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.